Sachunterricht

Im Sachunterricht lernen wir oft fächerübergreifend und handlungsorientiert, so wie bei unserem Projekt zum Thema „Steinzeit“:

Eine Reise in die Steinzeit

Unsere Klasse hat eine Reise in die Steinzeit unternommen. Das war sehr spannend. Wir haben gelernt, wie die Steinzeitmenschen gelebt, sich gekleidet und beschäftigt haben. Die vielen Steinzeittiere durften wir auch kennenlernen.

Ein eigenes Steinzeitdorf

Als erste große Aktion durften wir ein Steinzeithaus basteln. Dabei durften wir uns selbst aussuchen, welche Art Haus wir nehmen. Zur Auswahl standen ein Langhaus, ein Zelt, eine Hütte und eine Pfahlbaut. Schon vorher hatten wir dazu draußen z.B. Stöckchen, Steine und Moos gesammelt, wir durften aber auch andere Materialien wie Schaschlikspieße, Stoff oder Leder benutzen. Von unserer Lehrerin hatten wir eine Styroporplatte bekommen, auf der das Haus später stehen sollte. Zuerst mussten wir mit den Stöckchen oder Spießen ein Grundgerüst auf der Platte aufrichten. An diesem Gerüst haben wir dann weitere Stöckchen mit Garn und Kleber befestigt, so dass eine Art Fachwerkhaus entstand. Das haben wir dann mit Leder, Stoff oder Moos komplett verkleidet, bis das Haus fertig war. Wer wollte, hat auch noch ein Lagerfeuer oder andere Dinge dazu gebastelt. So ist am Ende in unserer Klasse ein ganzes Steinzeitdorf mit vielen unterschiedlichen steinzeitlichen Behausungen entstanden.

Hier stehen alle Häuser zusammen und ihr könnt unser Steinzeitdorf bewundern:

Unsere Höhlenmalerei

Die zweite Aktion war eine Höhlenmalerei. Schon vor 38.000 Jahren malten die Menschen gerne. Die Farben bestanden aus Erdpigmenten, wurden im Feuer gebrannt und danach mit Wasser, Fett oder Tierblut angerührt.  Dabei haben die Steinzeitmenschen aber keine Pinsel wie wir heute benutzt, sondern sie haben die Farbe auch mit ihren Fingern an die Höhlenwände gemalt oder sogar durch Spucken an die Wände gesprüht. Wir haben für unsere Höhlenmalerei Backpapier und einen Kohlestift bekommen. Mit dem Kohlestift konnten wir selbst wie Höhlenmaler auf dem Papier malen. Wenn man das Papier etwas zerknitterte, sah das fast genauso aus wie eine echte Höhlenwand. Unsere Bilder zeigen Steinzeittiere wie Rehe (Hirsche), Mammuts und Bisons oder Handabdrücke und Steinzeitmenschen als Jäger und Krieger. Auch Gegenstände, die man in der Steinzeit benutzte, haben wir gemalt wie den Faustkeil (eine Art Taschenmesser aus der Steinzeit).

Basteln der Lederbeutel

Unsere Lehrerin hat für uns alle Leder besorgt. Aus dem Leder haben wir einen Kreis geschnitten und Löcher am Rand entlang ausgestanzt. Durch die Löcher haben wir ein Lederband gezogen. Jetzt haben wir alle unseren eigenen Steinzeitbeutel. Aus dem restlichen Lederband durften wir uns noch Ketten und Armbänder basteln.

Uns hat die Zeitreise in die Steinzeit großen Spaß gemacht, weil wir beim Lernen viel basteln konnten und Dinge nachbauen und -malen durften. Das war einfach toll! Es war eine spannende und aufregende Reise.

Fabienne und Nick, Klasse 4a

Magnetismus

Unterrichtsfächer miteinander zu verknüpfen, fördert nachhaltiges Lernen und die Freude am Unterricht. Die Klassen 3a und 3b haben sich vor den Sommerferien im Sachunterricht intensiv mit dem Thema Magnetismus beschäftigt. Dabei haben sie erstaunt festgestellt, wo man im Alltag überall Magnete findet und welche Funktion sie dort haben. Auch bei vielen Spielzeugen wird die Anziehungskraft von Magneten genutzt. Ein Spiel, welches wohl jeder kennt, ist das Angelspiel, bei dem man mit einem Magneten an einer Angel Fische aus einem „Aquarium“ angelt. Ein solches Spiel haben nun die Kinder mit viel Freude selbst gebastelt und dabei tolle Ergebnisse erzielt. Nun bleibt nur noch die Frage: Wer wird „Angelkönig“?

Klasse 3a und 3b

Fahrradtraining

Am Freitag, dem 25.06.2021, haben die Delfin- und die Erdmännchenklasse in der Schule ein Fahrradtraining gemacht. Wir sind über den ganzen Schulhof gefahren. Dabei haben wir viel gelernt. Wir mussten nach hinten gucken und eine Zahl rufen, so haben wir den Schulterblick trainiert. Außerdem sind wir Schlangenlinien gefahren und mussten lernen, mit einer Hand zu fahren. Wir haben geübt, wie man mit dem Fahrrad über den Zebrastreifen geht. Es hat viel Spaß gemacht und hoffen, wir machen nochmal so ein Training.

Mathea (Klasse 3a) und Isabella (Klasse 3b)